ADHS, Asperger - Beratung für Eltern

Was kommen für Kosten auf Sie zu, wenn Sie mich in Anspruch nehmen:
 

Ein Erstgespräch ist für Sie

 kostenlos,

darüber hinaus beträgt mein Stundensatz (60 Min.)

 50 €

 

Bei wöchentlichen Terminen mit 1,5 Stunden Dauer betragen die monatlichen Kosten in der Regel maximal 300 €.

 

 

Warum werden die Kosten für psychologische Beratung nicht von der Krankenkasse übernommen?

 

Psychologische Beratung ist eine Tätigkeit außerhalb der Heilkunde und damit in besonderer Weise präventiv ausgerichtet.

 

Unter Verweis auf das Psychotherapeutengesetz (§ 1 Berufsausübung, Abs.3): 

Sie kann und will keine Therapie ersetzen, noch in anderer Form "Heilung und Linderung von Störungen mit Krankheitswert" herbeiführen. Sie muss lediglich "die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben".

 

Eine Zuständigkeit der gesetzlichen Krankenkassen scheidet somit leider vom Ansatz her aus. Ob private Krankenkassen im Einzelfall die Kosten übernehmen, müßten Sie bitte bei Ihrer Kasse erfragen.

 

 

Vorteile einer privaten Kostenübernahme:

  • Kaum Wartezeiten

  • Keine Berichtspflicht

  • Sie steuern Umfang und Dauer der Beratung selbst und nach Bedarf

Helga Thiel, Psychologische Beratung    kontakt@adhs-bonn.de | 0228-92975213 | Mitglied im Verband psychologischer Berater